Pages

Categories

Archives

Dass man mit einem Windows Betriebssystem und auch anderer Software aus diesem Hause gut zu Recht kommen kann, beweisen zahllose Haushalte und Firmen auf der ganzen Welt, die mit den Programmen arbeiten. Allerdings ist es immer wieder erforderlich, die Software mit dem entsprechenden Update zu versehen. Der Sinn hinter einem Update ist nicht immer eine neuere Version eines Programmes. Manchmal sind es auch Sicherheitslücken, die es anderen Usern möglich machen, in das eigene System einzudringen und Schaden anzurichten. Dabei werden Erfahrungsberichte genutzt, die von betroffenen Usern an Microsoft gesendet werden. Um die Gefahr zumindest für andere PC Besitzer zu verringern, werden die Updates dann ausgesagt.

Klug ist der User, der sich durch eine Firewall absichert und ein Virenscan Produkt auf dem eigenen Rechner installiert hat. Aber auch die Erinnerung oder sogar das automatisierte Herunterladen und Installieren von Updates gehört zur regelmäßigen Wartung des Systems. Nur dann kann gewährleistet werden, dass die Programmzusätze oder -neuheiten auch zum richtigen Zeitpunkt auf dem Rechner landen. Wer auf manuelle Updates eingestellt hat, läuft Gefahr, das eine oder andere wichtige Update auszulassen.

Nicht jeder ist beflissen genug, regelmäßig – am besten jeden Tag – nach neuen Updates zu sehen, wenn er nicht durch den Computer selbst beziehungsweise durch das Betriebssystem daran erinnert wird. Das Szenario ist bestens bekannt. Mal hat man keine Zeit, mal ist die Internetkapazität gerade für etwas anderes nötig und wieder ein andermal denkt man einfach nicht daran, einfach einmal nachzusehen: Schnell ist es dann passiert, dass einige Wochen vergehen, bis man wieder an die Updates denkt. Bis man sich versieht, sind dann mehrere hundert Megabyte zu Downloaden, weil nicht nur das Betriebssystem, sondern auch das Office Paket, der Media Player und der Internet Explorer schon lange eine Generalüberholung nötig haben. Nur, wer sein System ständig aktualisiert, ist auch so sicher, wie man es als PC Nutzer mit Internetanbindung nur sein kann.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.