Pages

Categories

Archives

Software zum Spielen findet sich heute in einem großen Teil der Kinderzimmer. Da gibt es verschiedene Modelle und nicht immer können sich die Eltern etwas darunter vorstellen. Mama, einen Landwirtschaftssimulator hätte ich gerne für den PC! So wird die Aufforderung klingen, die Software zu kaufen. Das Programm kostet weniger als 20 Euro und ist nicht nur für das Simulieren der Arbeit auf einem Bauernhof, sondern auch als Forstwirtschaftssimulator und Pendent mit mehreren verschiedenen Baumaschinen erhältlich.

Der Landwirtschaftssimulator wird installiert, wie jede normale Software. Ein Joystick zum Spielen ist von großem Vorteil, auch wenn das meiste auch mit der Tastatur und der Maus klappt. Mit dem Milchtankwagen zu fahren ist nur eine kleine Facette des sehr vielschichtigen Spiels. Kühe melken, die Tiere auf dem Hof zu füttern und sich um ausreichend Brennholz zu kümmern, sind Tagesaufgaben, die mit Geld belohnt werden. Man kann sich auch etwas dazuverdienen, wenn man für andere Farmer etwas arbeitet. Die Felder müssen bestellt werden und natürlich hat man es mit allen Widrigkeiten des normalen Bauernhofes zu tun. Abenteuerliche Fahrten mit dem eigenen Traktor, hinein in das Gelände und über die Wiese, mit allerlei Mähwerk oder anderen Gerätschaften gehören auch dazu. Ziel des Spiels ist es, das Leben in der Landwirtschaft so real nachzuempfinden, dass man am Ende viel Geld und einen stolzen Hof, ertragreiche Ernten und gesunde Tiere vorweisen kann. Gut, dass man das Ausfahren der Gülle im Kinderzimmer nicht riechen kann! Der Landwirtschaftssimulator hat keine Altersfreigabe und kann somit schon von den Kleinsten gespielt werden.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.