Pages

Categories

Archives

Mit der Zeit sammeln sich rund um ein eigenen Computer einige CDs und DVDs an, auf denen Software gespeichert ist. Diese Daten-CDs mit den ausführbaren Dateien sind wichtig, denn zum Beispiel nach einer Formatierung der Festplatte muss nicht nur das Betriebssystem, sondern jede einzelne Komponente, die man wieder benutzen möchte, neu installiert werden. Manchmal sind auch Reparaturen von Programmen erforderlich, die sich ohne eine entsprechende CD nicht durchführen lassen. Die CDs, die mit dem Drucker, dem Scanner, der Tastatur und vielen anderen Geräten, die am PC betrieben werden, stapeln sich, dürfen aber nicht abhanden kommen. Selbstverständlich sind viele andere Software Produkte, wie zum Beispiel das Office Paket und Foto- beziehungsweise Videoprogramme unverzichtbar. Hier sind auch die Produkt-Keys, die man zur Freischaltung der Programme braucht, in der CD- oder DVD Hülle enthalten.

Unordnung sollte man sich hier nicht leisten. Wer kein Abteil im Schrank für die Software Datenträger hat, sollte sich eine Aufbewahrungsbox zulegen. Entfernt man die CDs aus den Hüllen, um sie in eine mit Folien zum Umblättern ausgestatteten Box aufzubewahren, muss man unbedingt die Cover und Keys bei den jeweiligen Programmen belassen. Dazu steckt man sie am besten in die jeweilige Folie, in der auch die CD sich befindet. Die Software Datenträger sollten auf keinen Fall abhanden kommen können oder verkratzen. Es ist also wichtig, die Aufbewahrungsbox so zu verstauen, dass niemand die teuren Software Produkte einfach wegnehmen kann, oder dass beispielsweise Kinder nicht auf die Idee kommen, die Datenträger zu verkratzen. Die CDs einfach auf dem Schreibtisch herumliegen zu lassen, macht sie schnell kaputt – außerdem findet man so definitiv nie das, was man braucht, um ein Programm zu installieren oder zu reparieren.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.